Uwe Bakalosch holte sich am 21. Oktober 2006 trotz zwischenzeitlichem Renn- und Trainingsausfall den Barnim-Cup 2006 der Senioren. Dieser Cup wird in 15 Trainingsrennen, verteilt über die gesamte Saison, ausgefahren. Organisiert wird die Serie seit vielen Jahren von den Radsportlern von Motor Eberswalde, in erster Linie aber von Max Rathke, dem hier nochmals unser persönlicher Dank für die Detailarbeit gelten soll. Bei jedem Rennen erhalten die Sieger einen kleinen Pokal. Der Barninim-Cup selbst ist eine alte Holztafel von der Tür des Zimmers des Bürgermeisters aus dem vor vielen Jahren abgebrannten Rathaus der Stadt Eberswalde.
Ursprünglich nur für die Senioren gedacht, hat sich der Cup inzwischen auch für die jüngeren Sportler geöffnet, die jedoch gesondert gewertet werden.

Uwe Bakalosch mußte sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen und insbesondere noch um den Gesamtsieg bangen, nachdem er sich bei einem Sturz während einer Trainingsfahrt den Arm brach und er an einigen Rennen nicht teilnehmen konnte. Unterstützung erhielt er beim vorletzten und letzten Rennen der Serie durch Bernd Herder und Uwe Rosenkranz von den Senioren des RSV "Werner Otto" in dem dafür gesorgt wurde, dass Uwe Bakalosch in Punktränge kam und im vorletzten sehr schwerem Rennen Bernd Herder mit seinem zweiten Platz und im letzten Rennen Uwe Rosenkranz und Bernd Herder durch den Gewinn der ersten beiden Plätze verhindern konnten, dass die Konkurrenz noch Punkte erzielen konnte.

Die Sportler des RSV "Werner Otto" bedankten sich bei Max Rathke für sein Engagement und überreichten ihm zum Abschluß der Serie eine Flasche Rotkäppchen Sekt.

Auf eine Neues in der Saison Jahr 2007.


Autor: Uwe Rosenkranz