Die diesjährige 22. Rotarien Cycling World Championships der Rotary Fellowship "Cycling to Serve" wurden vom RC Behringen in Belgien organisiert.

Bei teilweise heftigem Wind, der insbesondere auf der Zielgrade den Teilnehmern ins Gesicht blies, aber sonst schönem Wetter, fanden die 22. Rotary Rad Weltmeisterschaften auf dem ehemaligen Formel 1-Rennkurs in Zolder statt.


Mike Zwingenberger vom RC Stollberg startete in seiner Altersklasse als Titelverteidiger und hatte sich heftigsten Angriffen der starken Konkurrenz aus  den Niederlanden zu erwehren. Im Schlussspurt konnte er seine 3 Niederländischen Begleiter dann jedoch klar bezwingen und errang zum vierten Mal hintereinander den Weltmeistertitel in seiner Alterklasse.

Uwe Rosenkranz vom RC Bernau startete in diesem Jahr in einer älteren Alterklasse. Durch seinen Sieg im vergangenen Jahr in der jüngeren Klasse waren die Konkurrenten aufmerksam geworden und galt dadurch als Favorit. Es entwickelte sich ein taktisches Rennen, das eine Alleinankunft, wie im vergangenen Jahr unmöglich machte. Im Spurt bezwang er jedoch die Konkurrenz und wurde erneut Weltmeister.

Image

Der Tag fand seinen Abschluss mit einem festlichen Dinner. Die Sieger wurden nochmals geehrt. Und wie immer, wenn Rotarier aktiv werden, konnten alle mit Ihren sportlichen Leistungen dazu beitragen, dass durch die eingenommen Startgelder der organisierende Rotary Club Behringen seine Mittel für soziale Projekte in der Region weiter voranbringen kann und auch die Heimatclubs der erfolgreichsten Teilnehmer durch die eingefahrenen Siegprämien für ihre Projekte einen kleinen finanziellen Zusschuß erhalten.

Image